Donnerstag, 19. August 2010

Die pure Sünde!

Alle Damen auf Diät klicken bitte JETZT das Kreuz rechts oben! :)

Auf der Ideensuche nach dem perfekten Nachtisch für das Einschulungsbuffett am Samstag fielen mir die 
Rice-Krispies-Treats ein, die ich vor 2 Jahren bei einer Sangeskollegin gegessen hatte.

Ich weiß noch, daß mich die Suche nach den hellen originalen K.ELLOGS  Rice Krispies in den Wahnsinn trieb, weil es die hierzulande schlichtweg fast nie gibt.

Dann las ich, daß es mit den - in europäischen Gaumen wohl beliebteren - Choco Krispies ebenso lecker ist.
Und das sind sie!

Cocoa Rice Krispie Treats 

Los gehts:


All you need:

Choco Krispies (6 Tassen)
1 Tüte Marshmallows (gibts grad beim L.IDL) 10 oz oder 280-300 g
3 EL Butter
1 Auflaufform
1 großen Topf
Holzlöffel zum Umrühren


Die Auflaufform mit etwas von den 3 EL Butter einfetten


Zutaten abmessen


3 EL Butter im großen Topf bei milder Hitze schmelzen lassen


Die Marshmallows dazugeben und rühren, rühren, rühren!


Wenn sie so eingeschmolzen sind, vom Herd nehmen und 


die Krispies unterheben (rühren geht kaum noch).


Hierbei zügig arbeiten, denn das Zeug erkaltet schnell und zieht Fäden.
Die Masse in die gefettete Form geben und kalt stellen.

Meine stehen da noch, deshalb gibt's ein Bild, entliehen von hier:

(Bild bei ricekrispies.com geliehen)

So sehen sie aus, wenn sie nach dem Abkühlen in handliche Stücke geschnitten wurden.

Lecker und pur auf die Hüfte zu schmieren! :)

Kommentare:

  1. Boah, das klingt so pervers, dass ich es unbedingt ausprobieren muss :))
    Wie ist denn das von der Konsistenz, wenn es fertig ist? *neugier*

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker aus ... aber ich überlese das ganz einfach :-)

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  3. @ Tina: Es IST pervers! *lach*
    Konsistenz ist wie ein weicher Caramellbonbon mit ein bisschen Crunch. :)
    Nimm 280 g Marshmallows, nicht zu viel, sonst wird es zu süß.

    @ Ute: *gg* Ich werde am WE davon auch NICHTS (mehr) essen, sonst passen die Hosen nicht mehr. :)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Uuah... ich liebe so einfache Rezepte, die so viel her machen :o)
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube es niiiiiicht....das habe ich vor 30 Jahren bei einer Freundin auf einem Kindergeburtstag gegessen.
    Meine Mutter hatte dann damals das Rezept von ihrer Mutter bekommen, weil ich es soooo lecker fand und wohl sofort verlegt, weil ja kaum Kalorien darin versteckt sind *hüstel*
    Und Rice Krispies konnte man lange suchen.....

    Das Rezept wird sofort abgespeichert!
    Danke Dir dafür!

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. @ Marion:
    Es stimmt, die hellen Rice Krispies sind im Originalrezept, aber hierzulande so gut wie nicht zu bekommen.
    Sehr selten haben es die großen Ketten (r***,- oder K***land).

    LG!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Genial! Das muss einfach ausprobiert werden, aber ich glaub ich mach die mal, wenn Besuch kommt, sonst esse ich die alle alleine und das scheint nicht gut zu sein!!! ;-)
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen