Dienstag, 3. August 2010

Und dann war da eben noch

beim Kofferpacken die Frage nach einer Tasche für die gute Kamera.
Denn sowas haben wir auch nicht. 

Für "einfach in den Rucksack" war das Schätzchen zu teuer, 
für den extra Kauf einer dick gepolsterten-pipapo-Tasche war heute weder Zeit noch Muße.

So wurde aus einem Utensilo (und genau den Maßen aus dem Freebook) mit einem Stück Gurtband und einem Druckknopf ziemlich schnell und unkompliziert ein schickes Kameratäschchen.


Außen fröhliche Punkte aus Wachstuch,
innen rotes Fleece.
(Hinterher dachte ich, daß eine Lage Volumenvlies dazwischen sogar noch besser gewesen wäre...)


Kurzer Gurt mit Schulterpolster *giggle*



Und den Verschluß per Druckknopf und "überlappend", damit a) nicht jeder gleich sieht, was drinnen ist und b) auch ein paar Regentröpfchen vom Schätzchen abgehalten werden.


Schätzchen passt prima rein und Täschchen trägt sich gut. :)


Kommentare:

  1. ui die ist ja ganz süss geworden, gefällt mir super gut...
    liebste Nordseegrüsse
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, das Utensilo dafür zu verwenden! Und super schönes Design!
    LG, Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Suuuuper, und weil ich morgen wieder malochen muß.....
    sag ich jetzt und hier: gute Reise, erholt euch und kommt gesund wieder.
    Drück dich - LG von Annette

    AntwortenLöschen