Sonntag, 12. September 2010

12 von 12 im September


Sonntagsluxus.

Draußenfrühstück.

Drinnenarbeit.

Glücksmoment.
  (Diese Palme ist über 20 Jahre alt und zierte schon in all ihrer spärlichen Pracht mein Kinderzimmer.
Alle 3-4 Jahre kommen 2 neue Triebe. 
Schon immer. 
Und immer zwei gleichzeitig. 
Hätte mir das vor 20 Jahren schon ein Zeichen sein sollen? *gg*)

Schulwochenvorbereitung.

Sandkastengebilde.

Draußenarbeit.

Kaffeepause.
("Paula" heißt die Tochter eines Töpfers und Meisterschulkollegen meines Vaters.
Er hatte eine Töpferei und darin einen Vitrinenschrank, in dem "misslungene" oder übriggebliebene Keramik stand, die dann und wann zu Kundengeschenken wurde.
Des Töpfers Kinder bekamen jedes Jahr eine neue Namenstasse und Paulakind war dieser Tradition eines Tages überdrüssig, drum landete die Tasse in der Vitrine und irgendwann bei mir. Ich liebe sie über alles!!)

Projektarbeit.

Danksagung.

Kuchenessen 
(bei den enkellosen Nachbarn und auch nur die beiden Rüben. *gg*)

Naschwerk.

Alle anderen 12von12-MitmacherInnen finden sich hier.

Danke, Caro. :)

Kommentare:

  1. Ich stiebitz' mir mal was von Deinem Naschwerk, lecker :o) Tolle Fotos.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Das mit der Palme ist ja witzig. Und Reber-Naschwerk seeeeehr lecker. Wir sehen uns, gell?

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. *g*
    das mit der palme ist ja eine tolle geschichte! hast du mal recherchiert, ob diese art von palme immer 2 triebe hat???
    liebe grüße
    lina

    AntwortenLöschen
  4. @Coco: Danke! Ja, saulecker!! :)
    @Barbara: Ich melde mich aus STR, habe Hotel in der City.

    @Lina: Genaugenommen ist es nicht ganz eine Palme, sondern ein Palmfarn, eine Cycas revoluta, eine der ältesten Pflanzen der Welt. Extrem feste, pieksende Wedel.
    Wirklich nicht schön, aber ich bin mit ihr irgendwie "verbunden".
    Sie steht seit 20 Jahren drinnen (sollse eigentlich nicht) und kann mehrere hundert Jahre alt werden.
    Es kommt vor, daß mehrere Triebe kommen, üblich sind wohl drei.

    LG!

    AntwortenLöschen
  5. Zeigst du uns irgendwann die Drinnenarbeit, so dass man sie erkennen kann? :-)
    Die Geschichte mit der Palme ist wirklich witzig. Ich habe auch so ein Teilchen: Den Samen hat mein Paps aus Sotschi eingeschmuggelt. Meine ist eine der beiden letzten von über dreizig Palmen, deren Samen damals aufgegangen sind.
    Ich will unbedingt mal sticken. Habe noch nie vor so einem Maschinchen gesessen! Wann hast du Zeit? ;-)
    Liebe Grüße, Ines

    AntwortenLöschen
  6. Jippiiiiiiie. Sticken. Aber nächsten Do gehts bei mir leider nicht, da habe ich das erste Mal Rückbildung (ab jetzt jeden Do-Vormittag) und Fr hat mein Göga Geburtstag. :-) Darauf die Woche ginge Mo, Di oder Mi. Was sagst Du?
    LG. Ines

    AntwortenLöschen