Freitag, 12. November 2010

12 von 12 im November

Ach, irgendwie habe ich heute ja doch Bilder gemacht.
Sogar 12. *gg*
Völlig unspektakulärer Freitag.

Müde Kinder auf Schulgelände.

Einsamer Ranzen auf Bank. (Wer den wohl gerade scheinbar nicht vermisst?!?)

Müde Eltern vor Elterngespräch. (alles supi!)

Fleißiges Bienchen bis zur Mittagszeit.

Kinderabholung.

Zum Wetter (Regen und Sturmböen) passende Literatur.

Zwar praktisch, aber auch nervig, wenn beide Kinder stets und ständig "ein bisschen Klavierunterricht?" haben wollen. Aber gut machen sie es und spart uns Geld! ;)

Regenwetterbeschäftigung (neben nähen, telefonieren, organisieren, Kind-2-Zimmer-umräumen, ...)





Alles sauber. Gute Nacht! :)


Hier finden sich die anderen zusammen. :)

Kommentare:

  1. Witzig. Ich habe auch überlegt, ob ich heute mit Fräulein M. Plätzchen backen sollte. Habe mich dann aber doch für's Basteln entschieden. Mittwoch sind wir gleich losgefahren. Habe euch leider nicht mehr gesehen. War zu dunkel. Und zu voll. Vielleicht ja bald mal wieder in kleinem Rahmen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. Na .. Dein Tag war aber auch ganz schön voll... puuuuhhhh... da ist man froh, wenn man endlich die Füße hochlegen kann, oder??
    ... und die ersten "Plätzchen".. wurden heute bei uns auch gebacken..allerdings ohne jede verzierung.
    viele liebe grüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, verlassene Ranzen mitten in Fluren oder Schulhöfen - das gibt es öfter, als man denkt. Ich erlebe es mehrmals in einem Monat. Manchmal wurden die armen kleinen Ranzen auch in Bussen oder an Haltestellen vergessen... das ist dann leider besonders tragisch. So lange er nur auf dem Flur wartet :-))
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen