Dienstag, 31. Mai 2011

DIY - Easy Peasy Frisbee

Moin Moin!


Heute Morgen hielt ich ihn nach einer Weile wieder in der Hand -

meinen Kauf des Jahres 2010:




Und dann fiel mir etwas ein, was ich vor einem Jahr schonmal bei Freunden gesehen hatte:


Ein genähter Frisbee.

Und der ist quasi in einer Viertelstunde fertig.

Man braucht zwei ausgeschnittene Kreise 
(geht auch mit Schüssel verkehrtherum auf Stoff, ummalen und ausschneiden, je größer desto besser)
und ein Stück Bleiband/Bleikordel aus einer alten Gardine
(oder aus dem großen Auktionshaus für 30 Cent/Meter)

Die Kreise werden rechts auf rechts zusammengenäht (ca. 1 cm vom Rand)  

Dabei eine Wendeöffnung lassen.

 Den Rand bis knapp zur Naht vorsichtig einschneiden und wenden

Nun eine zweite Rundnaht etwas mehr als füßchenbreit daneben nähen,
damit die Kordel später nicht verrutscht.

Die Kordel geht am einfachsten durch, wenn man sie hinter dem zweiten oder dritten Glied mit Nähgarn umtüddelt und das Garn an eine Sicherheitsnadel knotet. 

Jetzt werden die Enden nur noch zusammengeknotet

Am einfachsten wieder mit Nähgarn.
Das Bleigarn kürzen (zwischen den Bleigliedern durchschneiden) und in die Umrandung stecken.

Mit Blindstich per Hand die Wendeöffnung verschließen oder bei wem es auch immer schnell gehen muss: 
knappkantig mit der Nähmaschine drüber.

Fertig.



Fliegt SUPER!!!!

Und er nimmt quasi keinen Platz weg im Urlaubs-Strand-Wochenend-Gepäck. :)


Kommentare:

  1. Das ist ja soooo cool, ich bin begeistert und muss wohl noch zum örtlichen Gardinendealer ;-) - ich war so frei die Anleitung auf meinem Skizzenblog zu verlinken, ist das okay?
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. Cool! Die mach ich nach!!
    Die Großen spielen mit Begeisterung Frisbee, aber es gibt immer so lautes Geschrei, wenn sie sich das harte Ding an die Nase werfen ;) Das ist ja jetzt gelöst, das Problem :D
    Daaaanke!

    AntwortenLöschen
  3. super idee! danke! sonja

    AntwortenLöschen
  4. WOW!!

    Echt genial das werd ich nach nähen!!

    Da gibt's keine Tränen beim spielen!

    Danke!!

    AntwortenLöschen
  5. Eine klasse Idee. Danke für die Anleitung.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Super Anleitung!
    Eignet sich auch prima als "Abschied-weil-die-Ferien-beginnen-Geschenk" für den Hort!
    Aus Neugierde: Welchen Durchmesser hast du genommen?
    Danke!
    Susuko.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Ich habe gleich heute zwei deiner DIY nachgemacht - das WaffelCozy und das Frisbee - toll!
    Das erste wird ein Geschenk, das zweite kommt nächste Woche in den Urlaub mit...
    Bis bald + Danke!
    Susuko.

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön für die Anleitung.....und ich wollt am Wochenende schon so eine kaufen gehen.....wie gut das ich´s nicht getan hab.
    Die werd ich vorm Urlaub auf jedenfall noch Nähen.

    DANKESCHÖN
    Liebe Grüße Nadja

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die Super-Anleitung!
    Das Frisbee ist wirklich schnell genäht.

    LG
    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diese tolle Anleitung ... da bekommt mein Kreisschneider auch endlich mal wieder etwa anderes zu tun, als immer nur die kleinen Kreise für die Knopfmaschine auszuschneiden. Wie schwer ist denn deine Bleikordel? Der "Bücher"riese spuckt da so viele unterschiedliche Gramm-Vorschläge aus, dass ich ganz unschlüssig bin und nun zwischen 50 und 150 g schwanke ... http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Bleikordel&x=0&y=0

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee - herzlichen Dank fürs Teilen!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Huhu! Gerade entdeckt und eine super Idee für die letzten Sommerwochen :o)! Danke!

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die super Idee. Bin unter die Nachmacher gegangen:
    http://monasseifenkiste.blogspot.de/2013/11/genahter-frisbee.html

    LG Mona

    AntwortenLöschen