Samstag, 3. Dezember 2011

Über den Haufen.

Kommt auch vor.
Frau Trulla ist nicht in Stuttgart.

Also, ich wäre schon, wenn Rübe I nicht letzte Nacht das Abendessen auf die Badfliesen verteilt hätte. 
Und in den Flur. Und aufs Bett. Auf seins, auf meins, und und...
Lassen wir das. 
Stündlich jedenfalls. Bis 6 Uhr morgens.
Für eine Premiere war das keine schlechte Vorstellung.
7 1/2 bisherige Jahre ohne derlei Vorkommnisse sind ja kein schlechter Schnitt. 

Nachtschicht für die Waschmaschine. Und für die Eltern. Einer Kind, einer Wäsche.

Elternverdienstorden am Bande. In Gold.
Besonders für den Gatten, der für 4 Tage nach Monte Carlo musste am  Morgen.
Und wohl eher nicht schlief im Flieger...

Die zweite Rübe hat nix. Nur Schule und Weihnachtsfeier.
Und der schwedische Engel gab seinen großen Muddi-Vertretungs-Einstand in der Schule.
Gleich ins kalte Wasser : 
Raumschmücken, Kinderbasteln, deutsche Konversation und gemeinschaftliches Aufräumen.
Hat sie gut gemacht. Bravo! :)



Wir hatten es gemütlich, das kranke Rübchen und ich. 
Eisregen draußen, Kerzenlicht drinnen. 


Tee und Zwieback, Cola und Salzstangen. 
Ach, und Julmust. 



Monopoly, Gullivers Reisen, Augsburger Puppenkiste, KiKa und -

 Bachkantaten. Auf Platte!



Die bevorstehende Nacht wird weniger wäscheintensiv. Naja, vielleicht Handtücher. Rübe I fiebert nun. Ziemlich sogar. Weint und fantasiert. Armer, kleiner süßer Kerl.




Genäht wurde heute nichts. Nur der Laden befüllt. 
Das geht auch mit Kind im Arm-auf dem Schoß-einhändig streichelnd.

Zwangspause.
Und ein Advent zu Hause - wer hätte das gedacht....?!
Aber irgendwie auch schön, weil wirklich schon sehr sehr lange nicht mehr dagewesen. :)

Kommentare:

  1. gute Besserung dem Kleinen und du hast dir natürlich einen Orden verdient... mom. ich back dir schnell einen :)

    AntwortenLöschen
  2. ach jeh...magen darm st so ziemlich das übelste was Eltern, äh ich meine natürlich Kindern ;-) passieren kann........

    aber ich kenne das, irgendwie kann so eine Zwangspause auch gut tun. theresa sagte mir schon mal fiebernd auf der Couch mit Eimer davor: ach mama, manchmal ist kranksein auch schön!, denn wir hatten es uns auch so gemütlich gemacht wie ihr!

    liebe grüße
    und gute Besserung!
    lina

    AntwortenLöschen
  3. Ach menno,da wünsche ich mal schnell gute Besserung!
    Aber wenn schon dann besser jetzt als zum Fest.
    Hier geht das auch gerade um...bis jetzt hat es uns noch nicht erwischt.

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, solche Nächte...gabs bei uns zum Glück schon lange nicht mehr.
    Kinder können einen so gut lehren, daß gehen kann, was gehen muss. Insofern weiterhin gute Besserung und eine besinnliche Zeit zu Hause!
    Noch ist der Advent ja nicht vorbei ;-)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung für den kleinen Großen!!! So ein Miste... ich kann ja als alte Krankenschwester fast alles ab, aber so eine Nacht bringt mich auch sehr an die Grenzen. Ich hab dann immer den Impuls gleich mitzumachen und mich danebenzulegen... also, tolle Eltern seid Ihr und ein schönes RestadventsWE wünsch ich euch!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ach mensch, der Ärmste! Ja, solche Nachtschichten sind nicht schön. Aber meistens ist so ein "Vorneraus" ja nach 1-2 Tagen wieder vorbei. Das hoffe ich zumindest für euch!

    Gute Besserung! *knuddelundOrdenüberreich*
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. @ Meli: danke, nehm ich gern an! :)

    @ Lina: so ähnlich meinte das mein Kind auch gestern Nacht: Mama, das ist so schön, daß man als Kranker soviel Extras bekommt. *kicher*

    @ Simone: ich bin auch froh, daß es jetzt passiert und nicht an einem der kommenden WE. Das wäre der Supergau. *aufholzklopf*

    @ Katharina: Du hast Recht und ich freu mich total auf das morgige Adventsfrühstück. Und das wird sogar richtig schön, weil unstressig. :)

    @ Sonja: die letzte Nacht war auch schlafarm wegen des Fiebers und der Wadenwickel, aber weniger als die Nacht zuvor.
    Wir haben diese 2 Tage miteinander wirklich intensiv genossen und der Bruder den Tag allein auf einem Freundesgeburtstag auch. Merkt man. ;)

    @ Deta: Ja, es ist auch schon vorbei. Schonkost wurde mit einem Stück Marzipanstollen als beendet erklärt. Na dann.... :)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. uiuiui, dann mal gute Besserung! Nicht schön sein Kind spucken zu sehen :( Aber immerhin hattet ihr es ja 7 1/2 Jahre nicht! ;)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  9. Ach je... gute Besserung der kleinen Rübe! Und genieße - trotz allem - das Adventswochenende zu Hause!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ach je, ihr Armen. Vor allem natürlich das Rübchen nr. 1. Ich wünsche ihm und euch ganz schnell gute Besserung.
    Drück dich. Halte durch!
    Ganz liebe Grüße, Ines

    AntwortenLöschen