Dienstag, 31. Mai 2011

DIY - Easy Peasy Frisbee

Moin Moin!


Heute Morgen hielt ich ihn nach einer Weile wieder in der Hand -

meinen Kauf des Jahres 2010:




Und dann fiel mir etwas ein, was ich vor einem Jahr schonmal bei Freunden gesehen hatte:


Ein genähter Frisbee.

Und der ist quasi in einer Viertelstunde fertig.

Man braucht zwei ausgeschnittene Kreise 
(geht auch mit Schüssel verkehrtherum auf Stoff, ummalen und ausschneiden, je größer desto besser)
und ein Stück Bleiband/Bleikordel aus einer alten Gardine
(oder aus dem großen Auktionshaus für 30 Cent/Meter)

Die Kreise werden rechts auf rechts zusammengenäht (ca. 1 cm vom Rand)  

Dabei eine Wendeöffnung lassen.

 Den Rand bis knapp zur Naht vorsichtig einschneiden und wenden

Nun eine zweite Rundnaht etwas mehr als füßchenbreit daneben nähen,
damit die Kordel später nicht verrutscht.

Die Kordel geht am einfachsten durch, wenn man sie hinter dem zweiten oder dritten Glied mit Nähgarn umtüddelt und das Garn an eine Sicherheitsnadel knotet. 

Jetzt werden die Enden nur noch zusammengeknotet

Am einfachsten wieder mit Nähgarn.
Das Bleigarn kürzen (zwischen den Bleigliedern durchschneiden) und in die Umrandung stecken.

Mit Blindstich per Hand die Wendeöffnung verschließen oder bei wem es auch immer schnell gehen muss: 
knappkantig mit der Nähmaschine drüber.

Fertig.



Fliegt SUPER!!!!

Und er nimmt quasi keinen Platz weg im Urlaubs-Strand-Wochenend-Gepäck. :)


Sonntag, 29. Mai 2011

7 Rübenjahre

Herzlichen Glückwunsch, meine Süßen!


Ihr seid toll!

Samstag, 28. Mai 2011

Im Flow III

Leergekauft sind sie.
Beide Ladenregale.
Real und virtuell.

2 Tage lang ratterte die Sticki frisch gereinigt und ausgeruht.
Aufträge sind fast (der letzte Stoff fehlt noch) abgehakt und der erste Schwung Nachschub ist genäht.




Auf eine Wunschtasche kam nach langer Zeit mal wieder ein Motiv aus der Ahoi, min Jung-Serie von Frau Hamburger Liebe

Passt prima zu Fiete :)



Und dann folgte noch ein Stapel U-Hefthüllen, 
2 Playmo-Taschen, 
diverse RV-Taschen, TaTüTas, 
Cup-Cozies, French-Press-Cozies, .....

Das reicht jetzt auch.

Immerhin ist morgen Kindergeburtstag auf dem Plan und viel zu erledigen.

Zum Thema EHEC meinten die Kinder heute, 
daß wir zum gewünschten Geburtstagsgrillen nicht unbedingt frischen Salat bräuchten, 
Antipasti wäre auch prima. :)

Testweise gab's heute somit schon mal Zucchini im besten Olivenöl ever! :)


 LECKERST!

Freitag, 27. Mai 2011

Freitagsfüller #113





1.  Eigentlich ist für morgen Regen angesagt, aber wir hoffen sehr, daß er vergisst vorbeizukommen .
2. Beim Trällern und Reisen sind mir zwei Dinge besonders wichtig: gut vorbereitet sein und angenehme Gesellschaft (haben).
3.  Vor vielen Jahren hätte ich nicht geglaubt an den Punkt zu kommen, an dem ich jetzt bin . 
4.  Morgen wird gegrillt zum Abendessen.
5.  Ich weiß (meistens) genau, was ich will und was nicht zu mir passt .
6. Manchmal erscheint das für andere als ein Problem.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Aufblasen von unzähligen bunten Luftballons, morgen habe ich haben die Kinder ihre Geburtstagshineinfeierpyjamaparty mit 8 kleinen Gästen geplant und Sonntag möchte ich den eigentlichen Geburtstag ganz in Ruhe nur mit ihnen allein genießen und darauf freue ich mich wirklich sehr sehr sehr !

Liebe BARBARA, vielen Dank für die Inspiration!

Mittwoch, 25. Mai 2011

Tadaaa!

 Mrs. de elfjes  bin ich noch ein Posting schuldig.
Bitte sehr: :)



Leider hat es die Brezel vorn nicht bis hierher geschafft. Aber auch ohne sieht die Geldbörse superschön aus!










Toll ist sie, nicht wahr? *hach*

Klasse E-Book, Laura!!! :)



Dienstag, 24. Mai 2011

Back home

Cremona war tolltolltoll!

Trotz der langen Zugfahrt (12h *örks*).

Die erfahrenen Tournee-Traveller greifen schon auf der Hinfahrt auf bewährte Reisegewohnheiten zurück

Gutes Hotel mit Cappu-Flatrate - ganz in meinem Sinne.

Auf dem Markt in Cremona


Aber da ich sehr selten Käse und so gut wie gar kein Fleisch esse, blieb es beim Bestaunen. :)

Und auf der Rückfahrt taten wir es den Kollegen gleich und haben im Abteil 
dekadent getafelt bei Ciabatta und Rotwein.



Leckerster Parmigiano, auf dem Markt geschenkt bekommen. :)


6x h-Moll-Messe in 10 Tagen, 5 davon in und um Stuttgart.
Eine schöner als die andere, eine Kritik besser als die andere.

Ich bin ziemlich müde und geschlaucht, aber glücklich.

Das Rieger'sche Kakerlakchen ist auch wieder mit zurückgeflogen und hat sich im Sachen 
Alltagstauglichkeit bewährt und unentbehrlich gemacht.


Zu Hause ging es gleich wieder weiter im nächsten "Business".
Aus dem Flieger - in die S-Bahn - ins Auto - mit den Rüben ins Basketball-Training.

Und zu Hause wartete mein Gewinn von Mrs. de elfjes
den ich morgen zeigen werde (meine Speicherkarte spinnt).

Die reparierte und frisch eingetroffene große Diva schnurrt wieder wie ein Kätzchen,
singt bei Blütenstickereien nach wie vor "Stille Nacht"  leise vor sich hin
und durfte bereits einige Stunden lang Aufträge wegsticken.

Ach, und die Rüben-Geburtstagsgeschenke für Sonntag und - allerersten Obstprodukte dieses Hauses, wer hätte das gedacht.... - werden gerade heimlich präpariert und mit allerlei Schnickeldi bespielt (Tipps für Hörspiele à la TKKG und 3 ??? sowie Hinweise zu den "Best of Strategie- und Logikspiele für dann Siebenjährige" werden von mir Apfelanbau-Neuling mehr als dankbar entgegengenommen!!!)


Jetzt nehm ich Rechner wohl mal mit ins Bett und les ich mich durch die Blogliste der letzten 12 Tage, was?

Könnte dauern. :)


Dressed Up # 2 oder "Die große Reise der kleinen Kakerlake"

Oh, und plötzlich ist das Posting wieder da.
Es war nicht einmal mehr in den Entwürfen.
Seit heute nun doch.
Dann stelle ich es nochmal ein, auch wenn es leider um 10 Tage an Aktualität eingebüßt hat. :)

Es war einmal eine kleine Probe-Stickdatei.


Sie hatte – kaum geboren – bereits ganz großes Fernweh.


Weil sie bedauerlicherweise nicht an vielen Orten gleichzeitig sein konnte, 
ließ sie sich zu mehreren Dateien kopieren und verschicken.


So kam es, daß die kleine, abenteuerlustige Kakerlake sich plötzlich kurz vor Berlin wiederfand.
Bei mir.
Und sie wusste sehr genau, was sie werden wollte:  Reisebegleiter.


Da meinem neuen Multitasking-Handy noch eine Hülle fehlte, 
wurde die Kakerlake mit ihren 6 Beinen, pardon: 4 Händen und 2 Beinen, 
schließlich an ausgeprochen gut sichtbarer Position mit grandioser Aussicht gestickt. 




 Kakerlaken lieben frisches Obst und so hüllt sie sich in den nunmehr allerallerletzten Rest Lieblingsstoff (den es bald hier geben wird) von Frau Hamburger Liebe.


Und weil "Arbeiten in Stuttgart" auf dem Plan stand, kam die kleine Kakerlake mit auf große Reise 
und verbrachte ihren langen und aufregenden ersten Lebenstag mit mir.


Aber seht selbst:










Feierabend!


Zu ihrem Lieblingsobst kam die kleine Kakerlake nach diesem unglaublich aufregenden Tag schließlich in Form des Geburtstags-Apfelkuchens einer Kollegin, der an der Hotelbar mit anderen Kollegen verputzt wurde.




Und hier schlummert nun die glücklichste Kakerlake der Welt, die davon träumt, was sie wohl morgen erleben wird.




Da wieder 12 von 12 ist, werdet Ihr es wohl mitbekommen! :)


Den zweiten Teil der Stickserie "Dressed Up" von Anja Rieger bekommt Ihr ab Freitag, 13.5.2011
in ihrem Shop.
Die Serie ist auch für die10x10 Rahmen.  


Vielen lieben Dank, daß ich probesticken durfte.


Was es außer der kleinen Kakerlake noch für Gesellen gibt, erfahrt Ihr auch morgen! :)