Dienstag, 17. Januar 2012

Und wieder...

Mein Bruder gratulierte mir (zum x-ten Mal) sehr charmant zum 29., 
die kleine Schwester muckierte aber schon im Vorjahr auf Gesichtsbuch und wunderte sich, 
daß sie plötzlich eine Zwillingsschwester hat, die sogar 9 Tage jünger sei.


Überhaupt - Fehsbukk: die Zahl derer, die zum Geburtstag anrufen, auf die Mailbox sprechen, smsen, mailen oder ein Stevie Wonder/Bob Dylan/Heintje/usw.-Birthday-Video an die virtuelle Leinwand werfen, 
ist mit diesem Social Web-Dingens um das zigfache angestiegen.

Was man nicht im Kopf hat, hat man auf dem Display.
Ich gebe zu, daß ich etwa 2/3 der Geburtstage derer, die sich nicht im engsten Freundeskreis scharen, 
mindestens um einen Tag verpasst hätte.

Gestern abend fand ich auf pinterest ein interessantes Rezept.

Frei nach dem Motto "If in doubt, bake a cake" dachte ich, daß erfrischende Lemon Bars ein toller Gegenentwurf wäre zur  Marzipan- und Schoko-Sahne-Torten, die die Rüben gestern für sich die geplante Kaffeetafel aussuchten.
Die Zutaten waren alle zu Hause und während ich heute vormittag so den Boden zusammenrührte, der vollkommen pulverig blieb und später das nicht mal annähernd sich bindende (soll auch nicht) Ei-Zucker-Zitronensaft-Gemisch über den vorgebackenen Boden goß, sah ich das Experiment bereits gescheitert und war sicher: 
Das wird nie so aussehen wie auf dem Foto und vor allem ist es Universen von einem "perfekten Lemon Bar" entfernt.

Aber:


Hätte ich sie nicht zu früh (weil nicht ganz abgekühlt) geschnitten, sähen sie so aus wie auf dem Foto.
Jawoll!

Mein tollstes Geschenk ist der 8x Spocht-Gutschein vom Gatten für mich trendaffines Faultier.
Ich wollte dieses Kraftplatten-Ruckeldings schon immer mal ausprobieren und bei der furchtbar viel freien Zeit  den Vormittagen der kommenden Wochen in Stuttgart, die dem intensiven Selbststudium dienen, 
muss man ja auch mal ein Päuschen machen und sich den plattgesessenen Hintern wieder knackig zuckeln.

Und noch mehr Geschenke:

Die liebe Diana hat mir ein Nähbienchen-Shop-Maskottchen gehäkelt. 
So süß!


(Und ich ahne, daß sich mindestens zwei mir persönlich bekannte Leserinnen wegen eines Running Gags gerade kringelig lachen.)

Und dann hat Frau cutelicious einen Brief geschickt, der mich einen ungewohnt sopranigen Entzückungsschrei ausrufen ließ. 
Ist aber noch alles top secret und wird nur ein bisschen gezeigt.


Apropos toll:

Heute beginnt in Berlin die diesjährige Fäschn Wiek.
Irgendwie kommt man hier in (und so nah dran an) Berlin ja auch nicht drumherum.

Frau Rieger präsentiert ihre neueste Dress Up-Collection, die Zweite!, parallel zum großen Event.





Ein paar davon haben sich auf meine Zippertaschen geschlichen.
Auf die extragroßen (19x14 cm) Kramtäschchen aus dem Stickrahmen, da kommen sie ganz hervorragend zur Geltung.

Die Dickhäuterdame kommt im Lederdress daher. Rosa. Natürlich!


Das Mäuschen kuschelt sich in feinstes Wollvlies.


Und der Affe mag es sowieso bunt. Egal, was kommt. :)


Tiere gibt es eigentlich noch viele viele mehr, nur die dicke Berta hat sich an irgendwas komisch verschluckt...

Die neue Stickserie Dressed Up gibt es ab Donnerstag, 19.1. im Shop von Anja Rieger.

Vielen Dank, daß ich probesticken durfte!

Die Täschchen wandern gleich mal in den Shop, der ist ja total leergekauft....*huch*


Kommentare:

  1. Happy Birthday ... ich hab ja dieses Jahr beschlossen nur noch 27 zu werden :-)

    Und viel Erfolg beim Power Platen ... ist viel (viel) anstrengender als es aussieht, und sollte doch was helfen, wenn man es regelmäßig macht.

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  2. Ooohhh,alles alles Liebe zum Geburtstag!!!!
    Ich hoffe Du hattest einen schönen Tag!
    So viele Grüße und Überraschungen lassen jedenfalls mal darauf schließen.
    Und vielleicht trifft es auch bei Dir zu,daß man immer so jung ist,wie man sich fühlt ;)

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Alles Liebe nachträglich zum Geburtstag - das kommt davon, wenn man nicht auf FB verlinkt ist ;-)

    Das Frollein

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau, ist das eigentlich gut oder seltsam, daß man dank Fb plötzlich viel mehr Geburtstagswünsche bekommt? Ich habe beschlossen, so schlimm kann das nicht sein, jawoll!
    Die Lemonbars sehen vielversprechend aus, und die Zutaten hat man ja wirklich immer im Haus, das probiere ich auch mal.
    Viele Grüße! (Irgendwann müssen wir uns mal treffen, S ist für mich auch sonst eine Reise wert, dieses Jahr schaffen wir es bestimmt ... ;-) )
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Dankesehr!

    Ute, ich werde berichten!! :)
    Simone, liebsten Dank und Frl. TongTong, wird dann aber Zeit! :)

    Katharina, wenn Du am 29. noch nix vorhast, ein paar Damen und ich treffen uns just dann in Stuggi. :)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. dann wünsch ich mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! nachträglich ;-)

    alles gute und viel gesundheit!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag (nachträglich, klar) und ein tolles neues Lebensjahr ! Das ist doch ein schöner Tag gewesen, wenn es solch` tolle Geschenke, Überraschungen und Lemon Bars gab :) Die sehen echt lecker aus ...

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen