Sonntag, 29. Juli 2012

Loslassen II

Noch nie waren sie so lange getrennt voneinander.

3 Wochen waren einmal die längste Zeit, erzählte meine Großmutter.
Damals war er in Ungarn. Zur Kur.
Die Karte, die er mir schrieb vor 25 Jahren, habe ich heute noch.

10 Monate ist sie nun tot und es war die schwerste Zeit seines Lebens.

Nun geht er auch.
Vielleicht heute noch oder in ein paar Tagen.


Wie schnell das geht...
Wie schön ich es fand...beide Großelternpaare noch zu haben.

Wie sehr gesegnet sie waren mit Gesundheit und hohem Alter, Selbständigkeit und Zufriedenheit.
Nun verliere ich den dritten Großelternteil in einem Jahr. Das ist schwer auszuhalten.

Ich sitze hier und lese in Großvaters Erinnerungen.
130 Seiten Bilder, Dokumente, maschinenbeschriebene Erzählungen.

Und ich denke an die duftende Rose, die ich beim Besuch neulich im Rosengarten sah.
Das war "seine" Rose. Oma liebte sie.
Unzählige hatten sie davon in ihrem Garten.


Alles, was ich Dir noch wünschen kann, Opa, ist eine gute Reise.

Ich wünsche Dir keinen Schmerz und keine Qual.
Geh im Schlaf, wenn Du kannst.

In Erinnerung behalte ich unsere letzte Begegnung.
Unseren langen Abschied.


Und...weißt Du noch? Als wir das bei mir gehört haben? 
So viele Jahre ist das her...
Uns liefen die Tränen über die Wangen...
Seither denke ich bei jedem Hören an diesen Moment und an Dich.

Ich hab Dich lieb!


Kommentare:

ARaDA hat gesagt…

Wir kennen uns nicht, dennoch haben mich Deine Worte sehr berührt. Deinem Großvater wünsche ich, dass er leichten Herzens zu seiner geliebten Frau geht, und Dir wünsche ich Frieden und Ruhe im Herzen bei diesem Gedanken.

Alles Liebe
Anne

Aprikaner hat gesagt…

*drück*

Silbermandels Welt hat gesagt…

Fühl Dich gedrückt. Deine Worte rühren sehr. Ich habe Tränen in den Augen. Herzliche Grüße von mir

HAMBURGissimo hat gesagt…

Ich habe einen dicken Kloß im Hals :-( *drückDich*
Bald sind sie wieder zusammen..

Annette hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit und deinem Großvater eine gute und leichte Reise.

Fühl dich einfach gedrückt
Annette

bibaboe hat gesagt…

Fühl' Dich gedrückt!!!
Ich habe einen dicken Kloß im Hals und die Tränen laufen mir über's Gesicht...
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Deinem Opa, wie Du geschrieben hast eine gute Reise!!!

Alles Liebe Sandra

Mit dem Leben ist es, wie mit einem Theaterstück:
es kommt nicht darauf an, wie lang es war,
sondern wie bunt.

Nähliesel hat gesagt…

Ich fühl mit dir und hab gerade für euch eine Kerze angezündet.
Wie schön, dass du trotz deiner Trauer so positiv denken kannst.
Halt die Ohren steif!

Viel Kraft, Zeit und verstehende Gesprächspartner
wünscht dir / euch
Elli

Manou's Kram hat gesagt…

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit und Deinem Großvater eine gute Reise...
Ich denke an Dich
Brinja

Anonym hat gesagt…

so schwer für dich und daher ein umso größeres geschenk für deinen großvater: er darf ziehen-das ist nicht vielen gegönnt.

ich wünsche dir viel kraft und -trotz traurigsein- ein dickes lächeln auf den lippen bei vielen schönen erinnerungen.

herzliche grüße aus hh

barbara

Anonym hat gesagt…

Fühl dich gedrückt !
Mir hat es damals geholfen, vielleicht helfen diese worte dir auch etwas...

Du kannst Tränen vergießen,
weil er gegangen ist.
Oder Du kannst lächeln,
weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen und beten,
dass er wiederkehrt.
Oder Du kannst die Augen öffnen
und all das sehen, was er hinterlassen hat.

Sandra hat gesagt…

...der Verstand sagt, es ist gut so... die Seele sagt NEIN...und es schmerzt... ...vor 5 Jahren durfte ich das Gleiche erleben... in Gedanken bin ich bei dir
Sandra

lille stofhus hat gesagt…

ach.....
Ich habe einen Kloss im Hals und mußte beim Lesen Deiner Zeilen an den Tod meiner Mutter denken. Für die schwere Zeit wünsche ich Dir alle Kraft und Liebe. Versuche an die schönen Dinge zu denken, mit Freude zurück zu blicken.

Ganz liebe Grüße
Gela

vonmäusenundnähten hat gesagt…

Ach je,da muß ich wirklich Tränen wegwischen wenn ich das lese...
Uns ging es vorletztes Jahr auch so.
Als ich dieses Jahr das erste Mal dort war und er nicht,hatte ich ständig das Gefühl ich spüre seine Anwesenheit.
Ich kann Dir nur viel Kraft und schöne Erinnerungen wünschen.
Alles alles Liebe!!!
Simone

Seei hat gesagt…

Ach Sandra :( Laß dich drücken und denke an die vielen schönen Dinge die ihr erlebt habt.
Ich bin mir sicher deine Oma wartet schon ganz ungeduldig.

Als meine Mama im sterben lag hat sie mir mal gesagt das ihre Mama schon da war und auf sie wartet,das hat mich wahnsinnig getröstet.

Liebe Grüße
Sandra

ich (Carina) hat gesagt…

Mir laufen gerade die Tränen über das Gesicht, ich musste sofort an meine Opa denken.
Fühl dich ganz dolle gedrückt, ich fühle mit dir/euch.
Deinem Opa wünsche ich eine gute,leicht und schmerzfreie Reise.

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe,Gut und viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Liebe Grüße
Carina

Trienchens Welt hat gesagt…

*heul*

Ich wünsch dir und deiner Familie viel Kraft.

Deinem Opa wünsche ich, dass er sich schnell lösen und zu seiner Liebsten kann.

Inselzauber hat gesagt…

Unglaublich wie Du es geschafft hast den Abschied zu beschreiben. Respektvoll, liebevoll und doch so schmerzhaft.
Ganz sicher hast auch Du Deinem Opa Dinge gegeben, die ihm das Leben schöner und reicher gemacht haben.
Ich wünsche Euch von Herzen Kraft.
Liebe Grüße Kirsten

amberlight hat gesagt…

So viele Tränen in nur einem Jahr. Ich wünsche euch Kraft und ganz viele Arme, die dich und deine Familie festhalten ... Wen man nicht vergisst, der ist immer noch ein bisschen da, auch wenn wer schon gegangen ist.

Fredda hat gesagt…

Wir kennen uns nicht ... und dennoch mag ich Dich grade in den Arm nehmen.
Deine Zeilen haben mich sehr berührt - ich finde es schön, dass Du deinen Opa frei geben kannst und dass Ihr Euch verabschieden konntet.
Ich wünsche ihm einen einfachen Weg und Dir, dass all die vielen Erinnerungsmosaike lange lange lange erhalten bleiben.
Fredda