Freitag, 6. Februar 2015

Ferien

Wir gammeln so rum, die Rüben und ich, und genießen miteinander neun schöne gemeinsame Winterferientage.
Alles geht langsamer, nach unserem Gusto und fast ganz ohne Termine (OP-Nachcheck beim Arzt, ok).








Gestern haben wir meine Hamburg-Nachbarin besucht, die ich letzte Woche kurz im letzten Absatz erwähnte. Sie hat einen Post-Doc-Job an der Uni, es ist die letzte Semesterwoche und so sind die Rüben und ich heute auf einen Kurzbesuch hingefahren, wir haben uns anderthalb Jahre nicht gesehen.

Das erste Mal in einer Universität - das war für die Rüben wahnsinnig spannend, sie haben viel gefragt und ich vermute, es hat in ihren Köpfen zum Thema "Anstrengungsbereitschaft" wohl endlich einen Schalter umgelegt, denn sie fanden das so toll, dass sie auch einmal an eine Universität gehen möchten. Na, schauen wir mal... :)



Die Atmosphäre während der Rush Hour in der Mensa, das Laufen durch die Flure der Elektrotechniker, Physiker, Informatiker, vom Electrical Systems Enginering mit allen offenen Türen zu Laboren, Büros, Seminarräumen, all die Aushänge, Poster, Partyankündigungen, ...

Am Morgen waren sie noch völlig genervt, weil ich sie dahin mitschleppen wollte, danach war alles "total cool". :)


Heute fahren wir nach Hamburg. Für ein ganzes Wochenende. Unsere besten Freunde besuchen, unsere "Hausomi", die andere Nachbarin aus unserem alten Haus, die wir - und meine Freundin von gestern - sehr vermissen.
Ein bisschen Rahlstedter Luft schnuppern im alten Revier. *seufz*











1 Kommentar:

  1. Wie schön! Ich möchte meinen Jungs dieses Jahr auch unsere alte Uni zeigen. LG, Simone

    AntwortenLöschen