Donnerstag, 24. Dezember 2015

Auf dem Weihnachts-Plattenteller

Schon vor einigen Jahren wollte ich mal zeigen, was wir in der Adventszeit bzw. an Weihnachten für Musik hören.

Als Familie mit zwei Berufsmusikern ist Musik unser täglich ernährend Brot und in der Vorweihnachtszeit und an den Feiertagen selbst kommen da nochmal drei Schippen drauf.

Daher ist die Beschallung zu Hause eher sehr moderat und wenn, dann wirklich handverlesen.
Das Radio läuft morgens maximal für 20 Minuten zum Frühstück.

Hier sind unsere Top Five für Euer diesjähriges Weihnachten - bestimmt ist was Neues dabei:

5. PLATZ: 




Wer Lust auf große amerikanische Film-Weihnacht hat, dürfte sich mit der Musik dieser  Weihnachts-CD in so sattem und weichem Orchestersound und Amys samtig-dunkler Altstimme rundum wohlfühlen.
Lange Jahre gab es für mich neben dieser Platte tatsächlich keine andere. 
Das Album ist käuflich zu bestellen hier, als iTunes-Download hier und zum Reinhören hier zu finden.  
Amy hat danach noch ein zweites Weihnachtsalbum veröffentlicht. Es heißt "Christmas to remember" und ist dem ersten Album von der Gestaltung her sehr ähnlich. Auch sehr sehr toll! 


4. PLATZ: 




Wer - wie wir - nie Interesse an solchen schrecklichen Kinderlieder-Verschandelern wie Jöker und Zuckowski hatte, wird sich freuen, dass es durchaus noch CDs gibt, die unsere geliebten Kinder-Weihnachtslieder ohne Schnickschnack und mit tollen Kinderstimmen präsentieren.
Eine davon ist die tolle Platte "Morgen kommt der Weihnachtsmann" mit allen gängigen Liedern, die die Kleinsten schon lieben.
Hier als Platte, hier als iTunes-Download und hier mal zum Reinhören.

Übrigens gibt es schon eine 2. Platte mit dem Titel "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Juchu!


3. PLATZ:




Sie läuft seit zwei Jahren hier rauf und runter. Normalerweise kaufe ich keine Musik, die in den Charts läuft, aber um dieses wahnsinnig tolle Album  kommt man einfach nicht herum: Michael Bublé mit einer Neuauflage seines so erfolgreichen Weihnachtsalbums voll bepackt mit Swing und Big Band. Klassiker neben Coverversionen -  damit KANN man nichts falsch machen.

Haptisch zu kaufen hier,  als Download ( wieder iTunes) hier und mal reinhören kannst Du hier.

2. PLATZ:




Im "Hamburger Abendblatt" wurden sie mal als "Deutschlands beste Swing-Jazzer" beschrieben - die Swingin' Fireballs aus Bremen.
Die Weihnachts-DOPPEL-CD "In the Mood for Christmas" mit den Swingin' Fireballs featuring Greetje Kauffeld ist so dermaßen großartig, dass man sich kaum satthören kann.
Die Titelzusammenstellung ist sensationell und abwechslungsreich, die Arrangements hört man selten so einfallsreich und ausgeklügelt.

Die Doppel-CD gibts hier, alle Titel aus Download-Kauf via itunes hier und reinhören auf Spotify kann man hier

1. PLATZ:




Ungeschlagen seit fast 10 Jahren gewinnt Bugge Wesseltoft mit seiner vor fast 20 Jahren erschienenen Platte "It's snowing on my piano". 
Jazzige klassische, sehr meditative Klavierweihnacht. Ganz wunderbare Klänge, zwei Hände voll Besinnlichkeit- unbedingt anhören!
  
Die Musik kann man als CD erwerben oder sich zB bei iTunes als Download kaufen oder bei Spotify mal reinhören.  


Habt Freude dran und lasst mich mal wissen, ob ihr ähnliches hört? Oder ganz andere Musik? Ich will ja auch mal was Neues kennenlernen. 




Frohe Weihnachten!





1 Kommentar:

  1. Danke für deine Tipps! Ich "sammle" seit vielen Jahren Weihnachtsmusik. Erst alles, was ich in die Finger bekam; jetzt kaufe ich seit Jahren höchstens eine CD pro Saison, die immer etwas "anders" sein sollte - fünf Versionen von White Christmas habe ich schon! Ein paar Favoriten: Harry Connick Jr., When My Heart Finds Christmas (Bigband/Jazz). Aus der Pop-Kitsch-Schmacht-Ecke: Celine Dion, These are Special Times. 40er Jahre-Sound, super schmissig, a la Andrew Sisters: Puppini Sisters, Christmas With the Puppini Sisters. Klassischer mehrstimmiger Gesang, toll gesetzt Deutsch und Englisch: Calmus Ensemble, Christmas Carols. Ziemlich ruhig und sehr stimmungsvoll: If on a Winter's Night von Sting, und auch, etwas folk-siger, Loreena Mckennit, A Midwinter Night's Dream. Außerdem dürfen für mich nicht fehlen die Nussknacker Suite und das Weihnachtsoratorium. Gesegnete Weihnachten!

    AntwortenLöschen